Kinderplanung & Geburt

carry-on-15-reasons-pregnant-women-should-enlist-the-help-of-a-doula-photo9_1

Viele Eltern haben gar keine Ahnung von ihren Kindern. Ich habe es leider oft in der Beratung erlebt, dass Eltern Grundlegende Sachen über ihren Kinder nicht wussten. Das ist manchmal recht schwer, da ich nur dann helfen kann wenn ich ein ganzes Bild von der Familie bekomme. Natürlich gibt es auch immer wieder Ausnahmen und Familien die sich wirklich grosse Mühe geben.

Problemen in Familie können sehr vielseitig sein. Oft ist das Kind unerwünscht oder es ist einfach reingerutscht und man probiert das Beste davon herausbringen. Ein anderer Punkt sind die Finanzen. Viele junge Eltern haben keine Ahnung wie viel ein Kind kostet zB. Windeln, Babynahrung, Kinderarzt, Impfungen, Spielsachen, und natürlich die Betreuung. Die wenigsten machen einen Finanzplan und wenn das Kind schon da ist, realisiert man auf den harten Weg was das für eine finanzielle Last mit sich bringt. Natürlich sagt man oft dass die Liebe alles ausstehen kann und was dich nicht tötet, das stärkt. Aber bei einem Kind sollte man nicht auf alles verzichten müssen. Man möchte ja das Beste geben was man kann. Und gelichzeitig sollte man auch immer wieder die Möglichkeit haben etwas nur für sich zu machen.

Die meiste Mütter haben eine Depression nach der Schwangerschaft weil sie Überfordert sind mit den vielen neuen Aufgaben und dabei fühlen sie sich sehr allein gelassen. Eine grosse Entlastung wäre wenn die grössere Familie/Freunde/Nanny für ein paar Monaten zum Beispiel den Haushalt und den Einkauf übernehmen. Es braucht auch Zeit biss man in die Mutter und die Vater Rollen findet, das geht nicht von einem Tag zu dem anderen.

Der andere Grund warum oft Frauen nach der Geburt starke Stimmungsschwankungen haben sind die fehlenden Vitamine. Eine Schwangerschaft ist für den Frauenkörper eine grosse Belastung. Das Kind zieht alle wichtige Vitamin aus dem Körper aus, und wenn man das nicht gerade nach der Geburt wieder zu sich nimmt, kann es zu Depression kommen. Omega 3-6-9 sind sehr wichtig für das Nervensystem, Immunsystem stärker für die Abwehrkraft dass man nicht gleich alle Kinderkrankheiten bekommt, C, D und K Vitamin, Eisen, Magnesium und Calcium.

Nach der Geburt ist es wichtig dass man viel schläft. Also wenn man Hilfe bekommt dann kann man sich die Zeit nehmen und immer denn schlafen wenn auch das Kind schläft. Nach 2-3 Monaten wird die Familie langsam einen neuen Rhythmus finden und das bringt Stabilität in den Alltag ein.

Es ist wichtig dass die Eltern von Anfang sich die Zeit nehmen das Kind kennenzulernen. Wenn man eine Depression hat wird die Bindung zu dem Kind verletzt. Oft werden auch die Babys weggeschoben und man gibt dem nur das nötigste.

Ich bitte Euch alle, wenn dir euch schon für einen Kind entschieden haben- egal ob es eine bewusste oder eine unbewusste Entscheidung war- dann nimmt euch die Zeit, Energie und die Liebe es kennenzulernen. Nur so könnt ihr nämlich in einer Familie zusammen funktionieren…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s