Geburtsmöglichkeiten & Wochenbett

mom-kissing-newborn-son_1

In unsere moderne  Welt haben wir diverse Möglichkeiten wie und wo wir unsere Geburt haben möchten. Ich finde es toll dass man nicht so fest eingeschränkt ist und man kann sich der Beste Ort und Möglichkeit finden in dem sich die Mutter wohl und sicher fühlt. Es wird oft in den Medien geschritten wo sollte die Geburt eigentlich stattfinden und welches Institut das Privileg hat diese abzuführen und begleiten. Irgendwie wird es aber immer vergessen dass die zwei wichtigsten Komponenten zu einer guten Geburt das Sicherheitsgefühl von der Mutter sind.

Was verstehe ich unter eine gute Geburt? Eine Geburt ist für mich dann gut wenn man innerhalb einem zeitlichem Rahmen ohne Komplikationen und Schwierigkeiten das Kind gesund geboren kann. Dies kann in einem Spital oder zu Hause stattfinden, wie gesagt die wichtigsten Komponenten sind dass sich die Mutter wohl und sicher fühlt, weil an dem hängt sehr viel ab. Wenn eine Mutter Angst hat und sich unsicher fühlt wird das hoch wahrscheinlich zu Komplikationen führen die nicht gerade angenehm sind.  Als Doula frage ist immer meine erste Frage: wo und wie fühlst du dich am besten und am wohlsten? Sicherheit gibt stärke und viel Energie um durchzuhalten, die wichtige Vorsetzungen eine Geburt sind. Eine müde und erschöpfte Mutter kann viel schwierig ein Kind zu Welt bringen als eine die voll mit Kraft und Vitalität ist.

  1. Spital- Heutzutage hat man auch schon viele Möglichkeiten in Spitälern, man kann Wassergeburt planen oder im Stehen gebären?
  2. Geburtshäuser- dies ist eine alternative wenn man sich nicht in einem Spital wohl und sicher fühlt. Hier hat man viel mehr Raum seine eigene Geburt zu planen. Die Geburtsmöglichkeiten sind meisten sehr offen und es gibt eine enge Begleitung von der Hebamme. Kind und Mutter sind im Zentrum.
  3. Hausgeburt- dies ist meistens bestritten obwohl man jahrhundertelang zu Hause gebären hat. Heutzutage sagt man es ist zu riskant und gefährlich. Natürlich hat man den Nachteil dass man nicht gerade ein OP Saal hat wenn Komplikationen aufträten.

Vorteil ist natürlich dass die Mutter in seiner bekannte und vertraute Umgebung ist und dass hat einen grossen positiven Einfluss auf die Geburt. Wenn man aber nicht zu Hause sein möchte, dann sollte man diese Möglichkeit nicht zwingen. Wie gesagt jeder Mensch fühlt sich in eine andere Umgebung wohl und dass muss man respektieren.